Neuigkeiten:

Privates MODX und LINUX BLOG, User Registrierung ist deaktiviert!

Hauptmenü

MINT KDE und Debian Tips

Begonnen von Wasi, 2009-08-19 | 18:49:23

« vorheriges - nächstes »

Jo

#10
Photorec ist ein Programm zum wiederherstellen (recovern) von gelöschten Daten,
dabei kann es nicht nur, wie anzunehmen Bilddateien recovern.

Das Tool Photorec ist in dem Paket Testdisk enthalten,
sudo apt-get install testdisk

Gestartet wird es im Terminal mit
sudo photorec
(siehe Bild)

Bei der Wiederherstellung ignoriert das Tool komplett das Dateisystem und stöbert nur nach den darunter liegenden Dateien, wodurch es laut Hersteller sogar auf beschädigten und formatierten Datenträgern noch fündig werden kann.

Wasi

#11
Virtual Network Computing (VNC)

Mit VNC könnt ihr den Bildschirminhalt eines entfernten Rechners (auf dem ein VNC-Server läuft) auf euren lokalen PC (auf dem ein VNC-Viewer läuft) anzeigen und bedienen lassen. Damit kann man auf einem entfernten Rechner arbeiten, als säße man direkt davor. Feine Sache, Vorgehensweise:

1) Standardmäßig ist das Protokoll "VNC Viewer" nicht installiert.
Im Terminal dieses installieren:
sudo apt-get install xvnc4viewer

2) Entfernten Rechner freischalten
System -> Einstellungen -> Entfernter Bildschirm: Anderen Benutzern den Bildschirm anzeigen und steuern erlauben.

3) Anwendungen -> Internet -> Betrachter für entfernte Bildschirme
Dort findet ihr dann eure freigeschalteten Rechner und könnt eine Verbindung aufbauen.

Irgendwie scheint es immer noch bei dem neuen x11 Server seit Jaunty mit Compiz bei manchen NVIDIA oder auch ATI Grafikkartentreiber einen Bug zu geben. Bug:
Ihr könnt den entfernten Desktop sehen und auch Anwendungen starten, jedoch ist davon nichts zu sehen. Als ob der Desktop eingefroren wäre (no desktop refresh).

Lösung: Schaltet die Desktop Effekte aus -> System -> Einstellungen -> Erscheinungsbild
im TAB Visuelle Effekte -> Keine
mehr dazu hier...




Nachtrag TSC:

Unter Anwendungen -> Internet findet ihr einen Terminal Server Client (TSC).
Damit kann man auch Verbindungen zu Windows oder Linux Rechner herstellen.

Rechnername ist die IP-Adresse bzw. der Hostname des Servers, Beispiel:
192.168.0.4 oder besser den PC Namen: PCName.local
(die IP kann sich ändern, der PC Name aber bleibt)




Desktop fernbedienen über das Internet

Der I.M. Jabber* kann mehr als nur chatten, webcam nutzen oder Dateien austauschen.
Einfach sich per Empathy bei Jabber anmelden und dort die Desktopsteuerung benutzen.

Beispiel für einen neuen Namen: [deinname]@ubuntu-jabber.de

Ubuntu-Jabber-Infos...


* Jabber ist die Open Source-Alternative zu den Protokollen von Instant-Messengern!  :biggrin:


Wasi

#12
Der Ziffernblock der Tastatur ist nach dem Starten von Gnome/XFCE/MATE/Cinnamon im Loginscreen standardmäßig aus (die NumLock-Taste ist nicht gedrückt).

Dafür muss man das Paket numlockx installieren:
sudo apt-get install numlockx

Laut der Beschreibung des Paketes numlockx, wird automatisch ein Skript installiert, mit dem der Ziffernblock beim Start der Sitzung aktiviert wird.

Wenn dieses Skript (/etc/X11/Xsession.d/55numlockx) wie bei mir nicht funktioniert, müsst ihr bei Benutzung von GDM (Standard bei Debian und Ubuntu) per
gksudo gedit /etc/gdm/Init/Default
  oder wenn GDM3
gksudo gedit /etc/gdm3/Init/Default

die Startdatei hinter der Zeile PATH wie folgt editieren:
PATH="/usr/bin:$PATH"
#Numlock aktiv ab Login
which numlockx >/dev/null && numlockx on

und speichern.
Nun sollte beim nächsten Login der Nummernblock aktiv sein  :wink:



KDE 4
kdesudo kate /etc/kde4/kdm/Xsetup
Eintrag hinzufügen: which numlockx >/dev/null && numlockx on

oder wenn das langt (nach dem Login):
K-Menü > Systemeinstellungen > Tastatur&Maus > Zahlenblock bei KDE-Start > Einschalten



MDM (Display-Manager von Linux Mint)
gksudo gedit /etc/mdm/Init/Default
Am Ende, aber noch vor dem "exit 0", folgende Zeilen einfügen:
if [ -x /usr/bin/numlockx ] ; then
  /usr/bin/numlockx on
fi