*

Offline Jo

  • *****
  • 225
  • Geschlecht: Männlich
    • JoLichter.de
KDE neon LOG
« am: 16. November 2017, 19:39:33 »
KDE neon Logbuch

2019-05-20 (KDE neon 5.15.5)
Synaptic zeigt libnm0 und network-manager in der Statusanzeige als "lokal oder veraltet" an.
Lösung: Pakete deinstallieren und sofort wieder installieren.
sudo apt remove libnm0 network-manager
sudo apt install libnm0 network-manager network-manager-pptp plasma-nm
sudo apt update; sudo apt upgrade; sudo apt full-upgrade
(Networkmanager für die Task List: plasma-nm)



2019-03-21 (KDE neon 5.15.3)
Neuen PC mit KDE neon 5.15.3 aufgesetzt, beim starten kommt Fehlermeldung:
UNIT                            LOAD     ACTIVE       SUB     DESCRIPTION
neon-update-kf5-snap.service    loaded   failed       failed  Remove kde-frameworks-5 snap if it is unused

OK, dann machen wir das so (nutze keine snaps):
systemctl disable neon-update-kf5-snap.service
btw: neuer PC ist ein Intel Core i7-8700T CPU mit 32GB DDR4 Arbeitsspeicher und SSD 1TB Samsung 970 pro, Startzeit bis Anmeldebildschirm: 8sec  :cool:



2019-03-12 (Qt 5.12.0)
Gambas3 IDE Probleme mit Qt5 und PDF Dokumente erzeugen. PDF's sind nur mit Linux lesbar, Windows Acrobat Reader gibt Fehler Error 11 aus (PDF Seitenformat ist 0 x 0). Keine Probleme bei Ausdruck auf Netzwerk Drucker.
Mit Qt 5.11.2 generierte PDF's gab es keine Probleme.
Workaround: Benutze aus dem Gambas3 Framework vorübergehend wieder das Qt4-Toolkit (Qt 4.8.7).
Update Juni 2019, seit Qt 5.12.3 funktioniert wieder alles.



2019-02-14 (KDE 5.15.0)
Konfigurationsdateien sollten beim Update behalten werden - im Terminal 'N' eingeben.
Nach dem großen Update auf KDE Plasma 5.15 den PC neu starten!

Synaptic zeigt qml-module-org-kde-extensionplugin und evtl. andere Pakete (z.B. language-pack-en und language-pack-gnome-en) in der Statusanzeige als "lokal oder veraltet" an und lässt sich nicht updaten, 5.52.0.0xneon+18.04+bionic+build14 auf neue Version 5.44.0-0ubuntu1.

Lösung: Das Paket deinstallieren und dann sofort, inklusive der deinstallierten Abhängigkeiten, alle Pakete wieder installieren.
sudo apt remove qml-module-org-kde-extensionplugin language-pack-en language-pack-gnome-ensudo apt install kinfocenter neon-desktop plasma-desktop plasma-widgets-addons plasma-workspace plasma-workspace-wayland qml-module-org-kde-extensionplugin sddm-theme-breeze language-pack-en language-pack-gnome-ensudo apt update; sudo apt upgrade; sudo apt full-upgradeund alte Konfigurationen per Synaptic oder KDEtweaks löschen  :cool:



2019-01-31 (KDE 5.14.5)
Grub Countdown wird ignoriert, z.B.: GRUB_TIMEOUT=2

Workaround bis das wieder funzt:
VISUAL=kate sudoedit /boot/grub/grub.cfg
ändere "set timeout=30" z.B. in "set timeout=2"


Update 2019-02-02: Habe heute ein Fix dazu gefunden (Quelle: forums.linuxmint.com)
sudo sed -i "/recordfail_broken=/{s/1/0/}" /etc/grub.d/00_header
sudo update-grub



2019-01-31 (KDE 5.14.5)
Synaptic zeigt fwupd in der Statusanzeige als "lokal oder veraltet" an.
  • Deinstallieren, danach wird fwupdate und libfwup1 als "lokal oder veraltet" angezeigt, diese auch deinstallieren
  • Statusanzeige "automatisch entfernbar" kontrolieren und angezeigte Pakete deinstallieren, kann auch mit dem Script KDEtweaks erledigt werden ;)
  • fwupd per Synaptic oder Terminal wieder installieren!
sudo apt install fwupd
sudo apt update; sudo apt upgrade; sudo apt full-upgrade








2019-01-08 (KDE 5.14.5)
Synaptic zeigt die 3 Pakete fontconfig, fontconfig-config und libfontconfig1 in der Statusanzeige als "lokal oder veraltet" an.
Version ist 2.12.6-0ubuntu2.3 (now) -> vorher war das 2.12.6-0ubuntu2 (bionic)

Workaround:
Diese 3 Pakete mit "Version erzwingen" auf 2.12.6-0ubuntu2 (bionic) zurücksetzen, danach auf "Anwenden" klicken!

dann (kann nie schaden):
sudo apt update; sudo apt upgrade; sudo apt full-upgrade
sudo apt clean; sudo apt autoclean; sudo apt-get -f install; sudo apt clean; sudo apt autoremove --purge



2018-10-30 (KDE 5.14.2)
Synaptic zeigt das Paket snapd in der Statusanzeige als "lokal oder veraltet" an. Version 2.35.4+18.04 ist angeblich die neueste Version!

Workaround: Deinstallieren und anschließend wieder installieren.
sudo apt remove snapdDie deinstallierten Abhängigkeiten kopieren und dann alles wieder installieren, bei mir war das
sudo apt install muon-notifier muon-updater plasma-discover plasma-discover-flatpak-backend plasma-discover-snap-backend plasma-discover-updater snapd
Nun habe ich snapd 2.34.2+18.04 und die Synaptic Statusanzeige "Installiert (lokal oder veraltet)" ist wieder leer.



2018-10-01
Komisch, Kate kommt immer wieder in meine Favoriten.
Jedes Mal wenn ich es entferne, kehrt Kate beim nächsten Login oder Neustart zurück.
Workaround: Warnung, das löscht alle Aktivitäten und Favoriten!
rm -R ~/.local/share/kactivitymanagerd
kactivitymanagerd stop; killall plasmashell; kactivitymanagerd start; plasmashell &




2018-09-26
Vor 2018-10-07 gab es bei Ubuntu LTS 18.04 (bionic) für KDE neon eine Warnung wegen i386 wenn per Terminal aktualisiert wird.
Zitat
Das Laden der konfigurierten Datei »main/binary-i386/Packages« wird übersprungen, da das Depot »http://archive.neon.kde.org/user bionic InRelease« die Architektur »i386« nicht unterstützt

Lösung: In der sources.list.d/neon.list muss [arch=amd64] eingetragen werden
VISUAL=kate sudoedit /etc/apt/sources.list.d/neon.list
Zitat
deb [arch=amd64] http://archive.neon.kde.org/user/ bionic main
deb-src [arch=amd64] http://archive.neon.kde.org/user/ bionic main

Siehe auch: Fremdquelle die nur 64-bit-Pakete bereitstellt


btw: so sieht meine sources.list aus (PPA's gehören in den Ordner /etc/apt/sources.list.d/)
VISUAL=kate sudoedit /etc/apt/sources.list
Zitat
# deb cdrom:[neon user _Bionic_ - Build amd64 LIVE Binary 20180927-05:44]/ bionic main multiverse restricted universe

# See http://help.ubuntu.com/community/UpgradeNotes for how to upgrade to
# newer versions of the distribution.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic restricted main
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic main restricted

## Major bug fix updates produced after the final release of the
## distribution.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-updates main restricted
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-updates main restricted

## N.B. software from this repository is ENTIRELY UNSUPPORTED by the Ubuntu
## team. Also, please note that software in universe WILL NOT receive any
## review or updates from the Ubuntu security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic universe
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic universe
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-updates universe
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-updates universe

## N.B. software from this repository is ENTIRELY UNSUPPORTED by the Ubuntu
## team, and may not be under a free licence. Please satisfy yourself as to
## your rights to use the software. Also, please note that software in
## multiverse WILL NOT receive any review or updates from the Ubuntu
## security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic multiverse
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic multiverse
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-updates multiverse
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-updates multiverse

## N.B. software from this repository may not have been tested as
## extensively as that contained in the main release, although it includes
## newer versions of some applications which may provide useful features.
## Also, please note that software in backports WILL NOT receive any review
## or updates from the Ubuntu security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-backports multiverse main restricted universe
# deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-backports main restricted universe multiverse

## Uncomment the following two lines to add software from Canonical's
## 'partner' repository.
## This software is not part of Ubuntu, but is offered by Canonical and the
## respective vendors as a service to Ubuntu users.
# deb http://archive.canonical.com/ubuntu/ bionic partner
# deb-src http://archive.canonical.com/ubuntu/ bionic partner

deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security main restricted
# deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security main restricted
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security universe
# deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security universe
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security multiverse
# deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security multiverse

deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-proposed multiverse main restricted universe



2018-07-20
Mit dem Update KDE Plasma 5.13.3 und Linux-Kernel 4.15.0-29 rennt alles ohne Probleme.
Die Meltdown-Lücke sollte in Linux 4.15 mit der Kernel Page-Table Isolation (KPTI) erledigt sein.
KPTI schützt nicht vor der Sicherheitslücke Spectre, diese Lücke soll erst ab Kernel 4.16 abgedichtet werden.



2018-07-04
Der Linux-Kernel 4.15 verbessert den Spectre- und Meltdown-Schutz.
Das Verzeichnis /sys/devices/system/cpu/vulnerabilities/ informiert euch über die Security-Lücken der CPU.
grep . /sys/devices/system/cpu/vulnerabilities/*
Achtung, der Kernel 4.15.0-24 hat ein Bug (Bug Report 1779827): evtl. gibt es PC Start und Grafik-Probleme, Maus und Tastatur sind nicht verfügbar. Dieses Problem scheint nur den Kernel 4.15.0-24 zu betreffen. getrandom() wird beim Starten von Xorg aufgerufen und aus irgendeinem Grund hängt es dann.

Workaround: PC mit dem Vorgänger Kernel starten und das Paket haveged installieren - ungetestet!
sudo apt install haveged
sudo systemctl enable haveged
Eigentlich nur notwendig wer mit kryptographischen Funktionen arbeitet.

Ich habe den Kernel 4.15.0-24 gelöscht, 4.15.0-23 oder 4.13.0-45 machen keine Probleme. Neuer Kernel sollte bald veröffentlicht werden (status: In Progress -> Fix Committed).



2018-01-10
VirtualBox 5.0.40 friert PC nach Meltdown Kernel 4.13.0-26 Aktualisierung ein


Lösung: VirtualBox 5.2.x



2017-12-03
KDE neon 5.11.4 "Look and feel settings missing"


Systemeinstellungen -> Arbeitsbereich-Design -> "Erscheinungsbild & Arbeitsflächen-Design" sind leer
Lösung: Fehlende Bibliothek installieren
sudo apt install qml-module-org-kde-kcm




2017-11-15
KDE neon 5.11.3 Problem mit alten "plasma-integration"


-> "Die folgenden Pakete werden durch eine ÄLTERE VERSION ERSETZT (Downgrade): plasma-integration"

Beim Update per Konsole kommt diese Meldung
sudo apt update; sudo apt upgrade; sudo apt full-upgrade
.....
Paketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
Die folgenden Pakete werden aktualisiert (Upgrade):
  firefox firefox-locale-de firefox-locale-en libjavascriptcoregtk-4.0-18 libwebkit2gtk-4.0-37
  libwebkit2gtk-4.0-37-gtk2
Die folgenden Pakete werden durch eine ÄLTERE VERSION ERSETZT (Downgrade):
  plasma-integration
6 aktualisiert, 0 neu installiert, 1 durch eine ältere Version ersetzt, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
.....

das mit Synaptic geprüft:


Also Unsinn, kein Downgrade! Die neue Qt5 Version lässt sich wohl nicht auf die alte Qt4 Version updaten?

LÖSUNG
1) Das Paket "plasma-integration" per Synaptic gelöscht und gelöschte Abhängigkeiten notieren oder wie folgt auflisten:
awk '$3 == "remove" { print $1, $2, $4 }' /var/log/dpkg.log
2017-11-15 19:05:48 neon-desktop:amd64
2017-11-15 19:05:48 kinfocenter:amd64
2017-11-15 19:05:48 plasma-desktop:amd64
2017-11-15 19:05:49 sddm-theme-breeze:amd64
2017-11-15 19:05:49 plasma-widgets-addons:amd64
2017-11-15 19:05:49 plasma-workspace:amd64
2017-11-15 19:05:49 plasma-integration:amd64

Diese Pakete sofort wieder installieren!
sudo apt install neon-desktop kinfocenter plasma-desktop sddm-theme-breeze plasma-widgets-addons plasma-workspace plasma-integration
2) Aufräumen:
sudo apt update; sudo apt upgrade; sudo apt full-upgrade
sudo apt clean; sudo apt autoclean; sudo apt-get -f install; sudo apt clean; sudo apt autoremove --purge

Version geprüft: 5.11.3-0neon+16.04+xenial+build64

Perfekt  :cool:



« Letzte Änderung: 09. Juni 2019, 22:51:56 von Jo »