Jo's Forum

Computer & Software => LINUX => Thema gestartet von: Jo am 05. Juni 2017, 11:44:04

Titel: KDE-Desktop wiederherstellen
Beitrag von: Jo am 05. Juni 2017, 11:44:04
KDE Plasma 5 Desktop wiederherstellen

Dazu hat man ein funktionierendes Backup (https://secure.jolichter.de/smf/index.php/topic,213.0.html)? Damit könnt ihr den KDE-Desktop wiederherstellen (aus Punkt 2).
Tipp: Die Einstellungen für die Kontrolleiste befinden sich in
~/.config/plasma-org.kde.plasma.desktop-appletsrc
Nachdem diese Datei wieder hergestellt ist, braucht ihr nur noch ein Neustart von KDE (Ausloggen und wieder anmelden).


Nanu, kein Backup!?  :p

Dann versucht per Konsole (Terminal) den Desktop wie folgt wiederherzustellen.
Startet den KRunner (https://wiki.ubuntuusers.de/KRunner/) über die Tastenkürzel ALT & F2, tippt "konsole" ein und dann Enter.

Hinweis! Sollte KDE Plasma 5 gar nicht mehr laufen und kein Login möglich sein, dann wechselt stattdessen vom Anmeldebildschirm aus mit der Tastenkombination Strg & Alt & F2 in eine Textkonsole und loggt euch dort ein.

1) Plasma-Desktop samt Applets beenden mit
kquitapp plasmashell

2) Konfigurationsdateien löschen
rm ~/.config/plasma-org.kde.plasma.desktop-appletsrc
rm ~/.config/plasmashellrc
rm ~/.config/plasmarc

Habt ihr euren Desktop total zerschossen, kann hier auch eine Neuinstallation des Desktops helfen
sudo apt --reinstall install neon-desktop
sudo apt update && sudo apt upgrade && sudo apt dist-upgrade


3) Bei einer Textkonsole (siehe Hinweis oben) könnt ihr mit Strg & Alt & F7 wieder zurück zur grafischen Anmeldung. Dann die Plasma-Shell wieder starten:
plasmashell & disown
"disown" sorgt dafür, dass Plasma nicht an das Konsolenfenster gebunden ist und danach geschloßen werden kann.
Der KDE Plasma 5 Desktop startet mit Standardeinstellungen und legt die gerade gelöschten Dateien neu an.

 :-[

________________________________________________________

Wenn mal wirklich nichts geht: Den Rechner "fast hart" ausschalten mit:
ALT & DRUCK REISUB

Hierbei werden Daten erst gespeichert und dann der PC neu gestartet!
Quelle: Magic_SysRQ (https://wiki.ubuntuusers.de/Magic_SysRQ/)