*

Offline Jo

  • *****
  • 224
  • Geschlecht: Männlich
    • JoLichter.de
WhatsApp: Zugriff auf Kontakte verhindern
« am: 07. März 2019, 21:21:43 »
Klar, sowohl bei iOS oder Android lässt sich der Zugriff von WhatsApp auf die Kontakte per Einstellung verhindern. Jedoch ist das mit erheblichen Komfortverlust verbunden und jeder der das mal probiert hat, wird die Einstellung wieder rückgängig gemacht haben?

In WhatsApp werden nur noch Telefonnummern und Nickname des Chatpartners angezeigt. Antworten auf eingehende Nachrichten geht noch, neue Nachrichten senden nicht. Also muss eine Alternative her!

Warum das denn? "Mir doch egal, ich habe nichts zu verbergen" :confused:
Doch! Z.B. wer meine heimlich Geliebte ist und welcher Sekte ich angehöre... :p

Oder mit den Worten von Roger McNamee:
Zitat
Ich möchte nicht, dass sie meine Kreditkarteninfos kaufen. Ich möchte nicht, dass sie mit den Herstellern von Gesundheits- und Wellness-Apps Geschäfte machen, um an meine Infos zu kommen. Ich möchte nicht, dass sie von meinem Mobilfunkanbieter meine Standorte erfahren. Ich möchte nicht, dass sie wissen, was genau ich mir im Netz anschaue. Das können wir besser.

WhatsApp fordert viele Zugriffsrechte, z.B auf die Kontakte - bedeutet vollen Zugriff auf ALLE Kontaktdaten. WhatsApp greift auf alle Daten zu, die auf dem Smartphone gespeichert sind – also auch auf die Kontaktdaten die kein WhatsApp nutzen.

Bitte lest den letzten Satz noch einmal, ist klar was das bedeutet? Für alle WhatsApp-Verweigerer (ich kann es verstehen), WhatsApp kennt dich dennoch! In wie vielen WhatsApp-Kontaktbücher stehst du wohl? Brave new world!

Davon abgesehen, Adressen, Fotos, Geburtstage u.v.m. geht dem Ami-Konzern, der es mit Datenschutz nicht so genau nimmt, einfach NICHTS an!

Aus technischen Gründen benötigt WhatsApp eigentlich nur die Handy-Nr und evtl. den Namen oder besser Nickname, mehr nicht!

Daher sollte in den Kontakten nur die Handy-Nr und der Nickname von "WhatsApp Freunden" stehen. Mein richtiges Adressbuch mit allen Daten liegt sicher auf posteo.de oder mailbox.com und wird per CardDav aktualisiert. Jetzt fehlt nur noch eine App dafür.

Für iPhone gibt es z.B. die SecureContact X App, die das Verwalten von Kontakten in einer separaten Containerlösung anbietet. Besonders gefällt mir die Rufnummernidentifikation, CardDav Support, SecureContact Pro Tastatur und der Urlaubsmodus. Auch ist es möglich WhatsApp Teilnehmer anzuschreiben die nicht im iOS-Kontaktbuch stehen.

Der Komfortverlust mit dieser App ist sehr gering. Dafür bekommt WhatApp nur die minimalsten Daten.
Zudem sollte das Smartphone damit DSGVO konform sein und auch eine dienstliche Nutzung von WhatsApp ermöglichen.

 :-[ O0
« Letzte Änderung: 11. März 2019, 20:51:10 von Jo »